Montag, 30. März 2009

Resteverwertung Teil 3 und vorerst ...





der Letzte. Ich werde jetzt dann mal wieder ein paar neue Stöffchen anschneiden, damit es auch neue Reste gibt! ;-)
Ja ok, ich weiß es ist wieder ein Vida Kleidchen und ja es ist wieder in Braun-Rosa, aber es sieht doch jedesmal anders aus, oder!? Mir gefällt dieses Kleid am Besten von allen 3 genähten Werken, ehrlich gesagt bin ich total verliebt in das Kleidchen. Ich hab schon überlegt, wenn es an der Hochzeit im Mai kühl werden sollte, ziehen wir genau das an! Ansonsten hat mein kleiner Neffe ja demnächst noch Taufe, dann ist das eben der richtige Anlass. Ich habe das Kleid aus dem Rest vom Cordstoff "Padrao" von Hilco , der hier übrig war genäht und mußte allerdings wieder einen braunen Baumwollstoff dazu kombinieren, weil der Cord eben nicht gereicht hat, ich glaube das haben Reste so an sich! ;-) Verziert mit Masha und Paisley Stickis von Zaubermasche und meinem Lieblings-Paisleyband von Farbenmix sowie noch ein paar Zierstichen.
Einigen von euch haben angemerkt das Paulinas Sachen recht großzügig ausfallen. Das stimmt, denn sie wächst eigentlich gerade erst aus der Gr.74/80 raus und ich nähe ja die Sachen alle in Gr.86/92. Zwar lasse ich meistens schon die Nahtzugabe weg, aber es ist halt doch ein bissel groß. Mal schauen wie dann nächstes Jahr Paulinas Kleiderschrank aussieht! ;-)

Liebe Grüße Melanie

PS: Liebe Heike, nein Paulina läuft noch nicht und sie steht auch noch nicht alleine. Sie ist also sozusagen an der Wand abgestellt und angelehnt! ;-)

Freitag, 27. März 2009

Ein Kundenauftrag! ;-)



Und der kleine Kunde heißt übrigens Kilian und ist mein kleiner Sohn! ;-)Nachdem die Kinder alle den Frechmatz von meinem Mann gesehen haben, war natürlich gleich großes Geschrei, jeder wollte so Einen haben (da habe ich auch vollstes Verständnis dafür), die sind soooo süß und es macht einen riesen Spaß sie zu nähen! Und die Spannung wächst bis zum Schluß mit, wie er denn fertig aussehen wird. Ihr müßt das wirklich mal ausprobieren! :-) Zudem ist es eine tolle Abwechslung zu den Klamöttchen.
Lange Rede kurzer Sinn, nun hab ich auf jeden Fall schon mal einen Frechmatz für Kilian genäht, natürlich extra in Jungenfarben (die Stoffe sind von Westfalenstoffe, die lassen sich super verarbeiten und sind für so Sachen perfekt). Natürlich habe ich auch die "Haare" farblich abgestimmt. Der Frechmatz ist heute mittag erst fertig geworden und ich wollte meinen Süßen gleich wenn er vom Kindi kommt damit überraschen. Ist mir auch gelungen und er hat sich riesig gefreut, wie man auf den Bildern glaub unschwer erkennen kann, aber.... jetzt kommt`s, da fragt er mich doch zuerstmal für wen der sei, ich so, na für dich und er dann, ich wollte doch einen in Rosa! Ich hab geglaubt mich zu verhören! ;-) Also falls er ihn noch mal aus den Händen legen sollte, kann er ja mit Papa tauschen! ;-)

Ganz liebe Grüße Melanie

PS: Auf dem letzten Bild wird er übrigens ganz genau unter die Lupe genommen, denn verarztet werden mußte der Frechmatz nämlich auch schon, bevor er überhaupt richtig fertig war! Ich hatte beim Zusammennähen ein Ärmchen mit eingenäht, natürlich wie es sich gehört die Nahtzugabe vor`m Wenden schön zurückgeschnitten und es leider dann erst bemerkt! ;-)

Montag, 23. März 2009

Das Kind im Manne...


Ich habe bei Frieda (Frileluna) diese süßen Frechmätze gesehen und habe mir direkt das ebook zulegen müssen. Ausgedruckt und erstmal auf die Seite gelegt, wie immer halt! ;-) Man muß ja auch die ganzen anderen Dinge noch abarbeiten. Und was passiert... Mein Mann sieht das und meint, so Einen will er unbedingt haben. Was sagt man jetzt dazu? Nun gut warum nicht, sonst zeigt er ja nicht unbedingt immer das größte Interesse an meinem Hobby, oder vielleicht haben wir ja auch nur ein Verständigungsproblem diesbezüglich! ? ;-) Wie dem auch sei jetzt ist mein erster Frechmatz fertig und er gefällt meinem Mann sehr gut, obwohl er noch nicht ganz so geworden ist wie ich mir das vorgestellt habe und er hat `ne eingedrückte Wange, der arme Kerl! :-) Könnte es vielleicht auch sein das meine Stoffauswahl nicht ganz den Geschmack von meinem Mann getroffen hat?! ;-)

Liebe Grüße Melanie

Mittwoch, 11. März 2009

Das schaffe ich doch ...





mit links! ;-) Ich habe genäht juhu! Wie man sieht klappt das auch ausgezeichnet mit dem linken Fuß wenn der Rechte stillgelegt ist. Ansonsten geht es mir auch wieder recht gut, ich werde jeden Tag beweglicher und kann mich auch wieder ein Stück weit freier bewegen. Mein Mann und ich haben uns sagen müssen, das wir von Glück reden können das diese Zeit ja begrenzt ist. Nicht wie bei so vielen anderen Menschen die mit diesem Schicksal jeden Tag ein Leben lang zu kämpfen haben. Mein Respekt vor Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen ist nur noch mehr gewachsen. Sie verdienen wirklich Anerkennung und unser Aller Respekt!
Wie ich ja bereits angekündigt hatte, wollte ich mal etwas ganz in Rosa nähen. Dadaaa, nun ist nun diese dreiteilige Kombi aus einer Winona, einer Antonia und einem Christina Hängerchen entstanden. Alles ganz schlicht gehalten. Für das Shirt habe ich mal wieder eine Applikation gemacht, das gehört allerdings nicht zu meinen großen Leidenschaften. Es geht doch immer recht lange, aber in diesem Fall hatte ich einfach keinen passenden Sticki zur Hand. Mein Mann meinte schon warum ich überhaupt immer welche kaufen muß, wenn ich das ja auch alleine hinkriege. Nun ja, das wird er wohl nie verstehen.... :-) Die Hose ist nur mit einem Band verziert und bei dem Hängerchen habe ich alles mit rosa Vichykaro Schrägband eingefaßt. Mir gefällt es so supergut und Paulina sieht darin in Natura sowas von niedlich aus! Ich bin ganz happy! :-)

Liebe Grüße Melanie

PS: Paulina steht auf den Bildern immer irgendwo an der Wand oder am Fenster, da sie noch nicht selber stehen kann. Aber wenigsten kann sie beim Fotografieren dann noch nicht wegrennen! ;-)