Montag, 26. Oktober 2009

Winona, die....



keine Ahnung wievielte! ;-) Und dazu gab es einen begradigten Hannel. Die Winona ist mein absoluter Lieblingshosenschnitt und paßt einfach wie angegossen. Ich habe sie als Basicteil aus Jeans genäht, die Schürze ist aus diesem mit Blümchen bestickten Jeans, hinten auf dem Popo ist ein süßer Sticki...weil ich es zum ersten Mal nicht geschafft habe, das die Nähte hinten exakt aufeinander treffen und so fällt es gar nicht mehr auf (Detailfotos reiche ich evtl. noch nach, hab`s diesmal einfach vergessen)und dann habe ich noch in paar Zierstiche gemacht...ok und Bänderchen durften auch nicht fehlen...ist es denn dann noch eine Basic Jeans!? Ich finde schon!
Der Hannel ist aus hellblauem Nicki und komplett gedoppelt, allerdings für Faule...ich habe das Futter immer als einzelnes Teil direkt mit dem Nicki vernäht...ich habe da eben noch so meine Schwierigkeiten mit. Der Pulli ist verziert mit dem schönen Winter Sticki, verschiedenen Bändern und roten Kontrastnähten. Beide Teile haben noch dieses süße Webetikett von Farbenmix drauf!



Einen schönen Start in die neue Woche wünsche ich euch!

liebe Grüße Melanie

PS: Ich wollte noch ganz kurz anmerken (danach verliere ich darüber kein Wort mehr), das mich dieser besagte Kommentar nicht geärgert hat...und ich glaube auch nicht, das die Schreiberin das böse gemeint hat...mich hat lediglich die Formulierung getroffen! Ich werde selbstverständlich weiterhin für Fabienne nähen *g* und bedanke mich ganz, ganz arg für eure lieben Worte!!! :-)

Samstag, 24. Oktober 2009

Für mich etwas ganz Besonderes...








ist diese Ballaballa Tasche nach dem tollen e-book von Farbenmix!
Warum etwas ganz Besonderes...weil es meine erste Tasche überhaupt ist, obwohl ich mindestens 4 verschiedene Schnittmuster daheim habe...weil, ich meinen ersten Reißverschluß eingenäht habe, auch wenn es eben "nur" bei einer Tasche ist...und weil ich mich beim Verzieren richtig austoben konnte und in weiser Voraussicht einen Pferdesticki draufgenäht habe! Denn ihr könnt es euch ja denken, ansonsten hätte ich sie nämlich für mich behalten, aber sie war schon Fabienne versprochen! Was bin ich für eine Mutter, die wirklich fast nie an sich denkt? Ich bin so happy, das ich dieses Taschenprojekt endlich in Angriff genommen habe, übrigens aus Stoffen aus der Restekiste. Insgesamt bin ich ca. 10 Stunden an dieser Tasche gesessen, das muß ja dann wohl wirklich ein bißchen ballaballa sein, oder!? Aber die verschieden Bänder, Spitzen, Zierstiche brauchen einfach ihre Zeit und die Perlen auf den Herzen habe ich von Hand aufnähen müssen.
Dann wollte ich mich noch bei der anonymen Schreiberin vom letzten Post für ihren Kommentar bedanken, auch wenn ich es etwas schade fand, das du nicht einmal einen Namen dazu geschrieben hast. Ich freue mich immer auch über Kritik...gell Mädels, ihr müßt also nicht immer alles schönreden...ich finde durchaus das man aus kritischen Aussagen nur lernen kann! :-)
Allerdings hat es mich schon verletzt zu hören, das Fabienne in Ihren Kleidern unvorteilhaft aussieht, abgesehen davon das ich das wirklich nicht so empfinde! Da ich von Natur aus ein sehr sensibler Mensch bin, habe ich mir diese Aussage natürlich dementsprechend zu Herzen genommen! Ich finde unvorteilhaft aussehen würde sie in gekaufter Kleidung, weil die Hose, dann nämlich nicht mal über einen Schenkel passen würde und die Shirts ständig den Bauch freilegen würden! Sicher kann es sein, das auf den Fotos hier und da mal ein Fältchen am Shirt zu sehen ist, weil ihr Bauch halt einfach eine Beule hervor drückt, oder ich dummerweise sehr stretchige Stoffe verwendet habe, was nämlich für moppelige Kinder tatsächlich ungeeignet ist...aber das einzigste Shirt, welches mir defintiv zu eng geraten ist, war dieses hier!
Ansonsten findet Fabienne ihre Kleidung bequem und alltagstauglich, ich denke sie würde mir sagen, wenn sie sich eingeengt fühlen würde oder irgendwo etwas zwickt.
Auch wenn ich mittlerweile fast ein Jahr nähe, zähle ich mich immer noch zu den Nähanfängern, obwohl ich natürlich schon eine gewisse Steigerung in der Qualität der Sachen erkennen kann, die ich nähe...daher fällt es mir auch schwer Schnitte abzuändern und genau den Maßen meines Kindes anzupassen! Ich bin aber lernwillig und immer für Ratschläge offen! Danke an euch alle! :-)

liebe Grüße Melanie

Samstag, 17. Oktober 2009

Ganz kurz...




als erstes einen Teaser, das mache ich ja höchst selten, aber es fehlt einfach noch ein klitzekleines Stück bis zur Vollendung! Na seid ihr gespannt, was das sein könnte? :-) Ich hoffe, ich kann euch mit dem Ausschnitt ein klein wenig neugierig machen. ;-)




Dann wollte ich euch noch einen kurzen Blick in meine wirklich bescheidene Restekiste werfen lassen wie sie "Vorher" ausgesehen hat, denn ich habe gerade 16 Teile zugeschnitten und es werden noch mehr! Ob ich mir da mal nicht zuviel vorgenommen habe *g*! Wie sie danach aussieht zeige ich euch dann ein anderes Mal.



Und dann...ich bin mega glücklich...ich hab sie...die Plätze für das Double feature am 22. November...seit heute Nacht um 3.00 Uhr! DANKE BRUDERHERZ *Schmatz*! :-) Ich kann es kaum noch erwarten!

Ich wünsche euch ein nicht ganz so verregnetes Wochenende
eure Melanie

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Alles nur nachgemacht! :-)



Ich bin ganz begeistert von unserer neuen Kombi! :-) Und ich glaube, ich hätte die Nonita Kombi auch nicht gerade in der Morgendämmerung fotografieren sollen, dann hätte sie nämlich genauso geleuchtet, wie diese hier.
Ja blöd, wenn man nicht genug eigene Ideen hat, nicht wahr *g*! Unseren Rock habe ich nach der tollen Anleitung von Anna genäht, vielen Dank, das du uns alles immer so schön erklärst! Eines muß ich unbedingt sagen...probiert den echt mal aus, er ist weder besonders schwer zu nähen, noch braucht man dafür Tage, wenn man einmal angefangen hat, kann man nämlich sowieso nicht mehr aufhören! :-) Und obwohl ich bei unserer Version nur einen bunten Cord und drei unifarbene verwendet habe, ist er ein echter Blickfang...also ran an die Reste!
Das Shirt ist, wie soll es anders sein eine Antonia, für uns einfach ein perfekter Schnitt. Ich habe sie etwas verlängert und mit Rollsaum versehen, damit sie auch noch eine Weile paßt, die vom letzten Winter sind nämlich fast alle zu klein bzw. zu kurz.
Dann habe ich versucht, eine Nähmaschinen Applikation nach der tollen Anleitung von Brigitte nachzumachen, für den ersten Versuch auch gar nicht so übel, allerdings noch nicht so wie ich es gerne hätte, daher gibt es heute auch keine Großaufnahmen *g*. Dieses wunderbare, glänzende Stickgarn besitze ich leider nicht aber es geht zur Not wirklich auch mit dem normalen Garn, das leuchtet dann eben einfach nicht so intensiv.
So jetzt aber genug erzählt für heute.

liebe Grüße Melanie

PS:
Grit: Ich habe während meiner blogpause tatsächlich nur das genäht, was ich euch gezeigt habe! ;-) Allerdings habe ich das Problem, das wenn ich nähe...fanatisch nähe und wenn ich nicht nähe, was dann wahrscheinlich eine Folgeerscheinung des ersteren ist (Erschöpfungszustand *g*) eben überhaupt nicht nähe. Ich kann es gar nicht ertragen, wenn zu viel angefangenes rumliegt, weil ich dann immer die Arbeit vor Augen habe, die noch vor mir liegt. Ja, so bin ich eben *g*! Und wenn mir mal Ideen kommen, muß das natürlich sofort zugeschnitten werden, weil ich Angst habe ich vergesse sie sonst wieder...ich glaub ich brauche einen Ideenblock, dann wird das sicher auch besser. Nähen tue ich übrigens in den frühen Morgenstunden, wenn Paulina noch schläft und die anderen schon aus dem Haus sind, und in der Mittagszeit, wenn Paulina und Kilian ihren Mittagsschlaf machen und Fabienne an den Hausaufgaben sitzt und, aber eher selten am Abend, das eigentlich nur, wenn unbedingt noch etwas fertig werden soll! Vielleicht ist das auch der Grund, warum meine Herbstblumen kein Wasser bekommen haben! ;-)

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Schöner wird`s immer....

 

 
Posted by Picasa


aber in diesem Jahr nimmer! ;-)
Den ersten Teil der Schönheitskur hat unser Gartenhäuschen hinter sich. Ich kann mich ehrlich gesagt gar nicht satt sehen. Aber trotz alledem gibt es noch gaaaanz viel zu tun, bis es das Schönste ist! :-) Bitte schaut nicht so genau auf die Ziegel und den Unterbau, das bleibt natürlich nicht so! Der nächste Teil wird dann aber wohl erst im Frühling folgen.
In Natura sieht es noch schöner aus, und das obwohl ich für mein eigenes kleines "Schwedenhaus" kein Schwedenrot, sondern Fachwerkrot verwendet habe. Aber ich finde es kommt doch schon ganz gut an die Originale ran, oder!?
Die Tür ist übrigens noch die Selbe wie vorher, kaum zu glauben...das ist das Schöne daran, wenn man mit einem Zimmermeister verheiratet ist! ;-)

Liebe Grüße Melanie

PS: Ich mußte gerade schmunzeln...es sei doch noch erwähnt, das mein Mann lediglich die Tür so gerichtet hat, das sie wieder aussieht wie eine Tür...den Rest des Hauses hat er dann doch mir überlassen *ganzstolzbin*!